METHODE


Pilates

Zeitgenössisches Pilates nach art of motion beinhaltet klassische Pilates-Übungen, die durch neuere wissenschaftliche Erkenntnisse und anderen Bewegungslehren erweitert wurden. Die Methode bietet differenzierte und ganzheitliche Bewegungen an, welche individuell angewendet werden können.

Es wird im Wesentlichen die Tiefenmuskulatur trainiert, die u.a. für unsere Haltung/Aufrichtung zuständig ist. Jede Bewegung wird langsam und ganz bewusst ausgeführt, stets basierend auf der Aktivierung der tiefliegenden Beckenboden- und Bauchmuskulatur (Zentrumsmuskulatur) in Zusammenarbeit mit einer bestimmten Atemführung: So entsteht ein tiefenwirksames und effektives Training, das u.a. zentrierend, kräftigend und entspannend wirkt.

"Weniger ist mehr"- die Qualität der Bewegungen steht immer im Vordergrund, die in Konzentration ausgeführten Übungen werden durch die Präzision der Ausführung intensiv und anspruchsvoll. 


Slings Myofasziales Training

Das von Karin Gurtner (art of motion) entwickelte Slings-Konzept ist ein bewegungsbasiertes Faszientraining. Die sanften, federnden, lösenden, vitalisierenden Übungen basieren auf Yoga- und Pilatesübungen, die faszienfokussiert ausgeführt werden. Teilweise werden auch weiche Noppenbälle zur Gewebsmassage eingesetzt. Die Methode arbeitet ressourcenorientiert und hat therapeutischen Wert.

Das Fasziengewebe ist unser grösstes Sinnesorgan, es ist verbunden und eingebettet in Geist, Seele und Körper. Die Wirkungsweise des myofaszialen Trainings kann tiefgreifend sein- auf körperlicher sowie auf mental-psychischer Ebene.